12

Burnout und körperliche Beeinträchtigungen

Rocker

Rocker

721
5
198
Wie an anderer Stelle schon mal erwähnt wurde bei mir von meiner Therapeutin ein Burnout diagnostiziert. Dieser macht sich bei mir in erster Linie durch körperliche Beschwerden bemerkbar. Das sind zum einen die schweren Beine und zum anderen der Spannungskopfschmerz, der bei körperlichen Tätigkeiten schlimmer wird. Dabei reicht es schon aus herzhaft zu lachen oder einfach nur den Tisch zu decken. Kennt von euch jemand das auch und was habt ihr dagegen unternommen? Es ist als ob mich mein Körper zu absoluter Ruhe zwingen will.

13.04.2022 12:50 • #1


Anchiwa4964

Zitat von Rocker:
Es ist als ob mich mein Körper zu absoluter Ruhe zwingen will.

Ich habe das damals auch so empfunden und schließlich nach ein paar Tagen Gegenwehr dem Ruhebedürfnis nachgegeben.

13.04.2022 13:05 • #2



Hallo Rocker,

Burnout und körperliche Beeinträchtigungen

x 3#3


Rocker

Rocker

721
5
198
Das mache ich schon seit Wochen. Es muss sich doch irgendwann und irgendwie bessern.

13.04.2022 13:15 • #3


Avatar

Mit180gen0

1142
7
423
Zitat von Rocker:
Das mache ich schon seit Wochen. Es muss sich doch irgendwann und irgendwie bessern.

Naja... du arbeitest noch.

Der Körper schreit wirklich sehr laut nach echter Ruhe. NICHTS tun. Die Seele baumeln lassen...

Mir geht es aktuell gut, aber nur so lange, wie ich nichts mache. Sobald auch nur ansatzweise Stress in Sicht ist, gehts los bei mir...

13.04.2022 17:46 • #4


Rocker

Rocker

721
5
198
Zitat von Mit180gen0:
Naja... du arbeitest noch. Der Körper schreit wirklich sehr laut nach echter Ruhe. NICHTS tun. Die Seele baumeln lassen... Mir geht es ...


Arbeiten tu ich schon das ganze Jahr nicht. Ich halte mich soweit es geht zu Hause still, aber manchmal versuche ich ein bisschen was zu tun auch um meine Frau zu entlassten an der jetzt alles alleine hängen bleibt.

Ich habe halt auch Angst dass das gar nicht mehr besser wird. Hätte mich gefreut und beruhigt wenn jemand ähnliches schon mal überstanden hat.

13.04.2022 18:41 • #5


Avatar

Mit180gen0

1142
7
423
Zitat von Rocker:
Arbeiten tu ich schon das ganze Jahr nicht. Ich halte mich soweit es geht zu Hause still, aber manchmal versuche ich ein bisschen was zu tun auch um meine Frau zu entlassten an der jetzt alles alleine hängen bleibt. Ich habe halt auch Angst dass das gar nicht mehr besser wird. Hätte mich gefreut und beruhigt wenn ...

Sorry! Ich habe dich mit Rocker verwechselt.

Machst du irgendwelche Nackenübungen? Kennst du z.B. diese Faszienrolle, die Knochen genannt wird? Oder ein Körnerkissen im Nacken?
Und warst du mal beim Osteopathen?

Das wären so die Dinge, die mir immer gut tun. Spannungskopfschmerzen kenne ich auch.

13.04.2022 18:48 • #6


Rocker

Rocker

721
5
198
Beim Osteopathen war ich bereits. Nächste Woche habe ich den nächsten Termin. Noch hat es spürbar noch nicht viel gebracht, aber ich hoffe auf die nächsten Male.

Das mit der Faszienrolle merke ich mir mal. Ich greife mittlerweile nach jedem Strohhalm.

Danke für die Tipps.

13.04.2022 19:03 • #7


Avatar

Mit180gen0

1142
7
423
Zitat von Rocker:
Beim Osteopathen war ich bereits. Nächste Woche habe ich den nächsten Termin. Noch hat es spürbar noch nicht viel gebracht, aber ich hoffe auf die nächsten Male. Das mit der Faszienrolle merke ich mir mal. Ich greife mittlerweile nach jedem Strohhalm. Danke für die Tipps.

Gerne!
Schau mal, ich lege mich auf den Knochen nur drauf und lasse meinen Kopf ganz schwer werden. Die Kugeln drücken auf die Triggerpunkte und das tut weh. Aber es hilft.

Kürzlich habe ich mal gehört, wie viel Heilfasten bewirken kann. Damit kenne ich mich aber selber nicht aus. Du könntest mal in die Runde fragen...

13.04.2022 19:15 • x 2 #8


Avatar

Kitten

769
1
1043
Zitat von Mit180gen0:
Schau mal, ich lege mich auf den Knochen nur drauf und lasse meinen Kopf ganz schwer werden. Die Kugeln drücken auf die Triggerpunkte und das tut weh. Aber es hilft.

Hallo @Mit180gen0
Ich finde es ja nett von dir, dass du hier oft Videos von Mady M. oder anderen Yogamädels einfügst. Ich persönlich mag Mady auch und folge ihr schon lange. Jedoch mag Yoga oder allgemein Entspannungsübungen nicht für Jedermann (oder Jederfrau) sein. Gerade die Übung mit der Blackroll, die du oben verlinkt hast, ist eher für Fortgeschrittene. Ich mache seit Jahren Faszien-Yoga und immer, wenn wir zur Rolle greifen und damit im Nacken arbeiten, spricht die Yoga-Lehrerin eine Warnung aus! Der Nacken ist wirklich eine sehr empfindliche Körperpartie und hier soll nicht einfach so probiert oder gerollt werden! Sondern im besten Fall nur mit guter Anleitung von einer erfahreren Yoga-Lehrerin/-Lehrer.
Möchte dies einfach erwähnt haben.

14.04.2022 11:11 • x 2 #9


Avatar

Mit180gen0

1142
7
423
...gerade frage ich mich: könnten deine Kopfschmerzen mit dem Wetterbzuntun haben. Ist heute bei mir der Fall

14.04.2022 15:31 • #10


Rocker

Rocker

721
5
198
Zitat von Mit180gen0:
...gerade frage ich mich: könnten deine Kopfschmerzen mit dem Wetterbzuntun haben. Ist heute bei mir der Fall

Nein, das schließe ich definitiv aus.

Heute habe ich allerdings einen großen gesundheitlichen Einbruch gehabt. Hab in der Nacht mindestens vier Mal zum Wasser lassen aufstehen müssen, zudem war der Puls ein bisschen höher und ich habe ihn am ganzen Körper gespürt. Han natürlich kein Auge mehr zumachen können. Außerdem bin ich wieder kurzatmiger geworden. War dann bei der Ärztin, aber die findet (wie immer) nichts und schiebt es auf die Psyche. Ich weiß auch nicht....

14.04.2022 16:26 • #11


Avatar

Mit180gen0

1142
7
423
@Rocker Wie geht es deiner Schilddrüse?

14.04.2022 17:56 • #12


Rocker

Rocker

721
5
198
Zitat von Mit180gen0:
@Rocker Wie geht es deiner Schilddrüse?

Die hat mein Neurologe im Dezember mit Ultraschall geprüft. Die war in Ordnung.

14.04.2022 18:09 • #13


Avatar

Mit180gen0

1142
7
423
@Rocker Und eine Blutuntersuchung?

14.04.2022 18:16 • #14


Rocker

Rocker

721
5
198
@Mit180gen0

Hat auch immer gepasst. Die letzte war vor fünf Wochen.

Deswegen schiebt die Ärztin alles auf die Psyche.

14.04.2022 18:18 • #15


Avatar

Mit180gen0

1142
7
423
@Rocker Gut. Das wird manchmal vergessen und am Ende war es nämlich nicht die Psyche.

14.04.2022 18:21 • #16


Rocker

Rocker

721
5
198
Wahrscheinlich habe ich mich gestern nicht ruhig genug gehalten. Hoffe das wird morgen wieder besser.

14.04.2022 18:25 • #17


Avatar

Mit180gen0

1142
7
423
@Rocker Ich hatte heute direkt Kopfschmerzen, nachdem mein Friseur fertig war mit schneiden...

14.04.2022 18:28 • #18


Rocker

Rocker

721
5
198
Zitat von Mit180gen0:
@Rocker Ich hatte heute direkt Kopfschmerzen, nachdem mein Friseur fertig war mit schneiden...

Dann wünsche ich dir gute Besserung!

14.04.2022 18:32 • #19


Avatar

Mit180gen0

1142
7
423
Zitat von Rocker:
Dann wünsche ich dir gute Besserung!

Danke

14.04.2022 18:36 • #20


Avatar

Mit180gen0

1142
7
423
Zitat von Rocker:
Dann wünsche ich dir gute Besserung!

Ich dir auch.

14.04.2022 18:36 • #21


Rocker

Rocker

721
5
198
Zitat von Mit180gen0:
Ich dir auch.

Danke dir. Kann ja nur noch besser werden.

14.04.2022 18:48 • #22


Avatar

Schlüsselkind

471
907
Zitat von Rocker:
Außerdem bin ich wieder kurzatmiger geworden.


Das sollte untersucht werden (falls nicht schon vorhanden), vorsichtshalber. Ich schleppte meine Kurzatmigkeit seit 3 Jahren mit mir herum (ging mal besser, mal weniger gut), erzählte auch immer wieder meiner Fachärztin davon und vor 2 Wochen bin ich ... wegen schmerzenden (und schweren) Beinen zur Ärztin und ...

Contentwarnung wegen Krankheit(en)
Trigger

... dann in die Notaufnahme gekommen: Thrombose und Lungenembolie.



Selbst, wenn die Ursache psychischer Natur ist, hast Du dann alles körperlich abgecheckt.


Contentwarnung wegen Krankheit(en)
Trigger

Im Übrigen hat der Spezialist im Krankenhaus meine thrombose Vene übersehen, weil sie sehr versteckt lag - da ich aber so große Schmerzen hatte mir nicht vorstellen konnte, keine Thrombose zu haben, bin ich zu einer weiteren Fachärztin und die hat dann die Thrombose entdeckt.



Wenn man krank ist, braucht man viele gute Nerven und viel Zeit und viel Geduld,
Dir viel Kraft Energie - und dranbleiben!

14.04.2022 19:15 • x 2 #23


Rocker

Rocker

721
5
198
Zitat von Schlüsselkind:
Das sollte untersucht werden (falls nicht schon vorhanden), vorsichtshalber. Ich schleppte meine Kurzatmigkeit seit 3 Jahren mit mir herum (ging mal ...

Huch, jetzt hast du mir direkt etwas Angst gemacht. Aber meine Schmerzen nicht richtig, sie sind nur schwer und fühlen sich im Liegen an als ob sie vibrieren.
Der Blutverdünner soll ja auch dagegen helfen bzw. Vorbeugen. Ich schiebe die Kurzatmigkeit immer auf meine Ablation am Herzen von vor 8 Wochen bei der das Herz verletzt worden war und am nächsten Tag 300 ml Blut rausgesaugt werden mussten.

14.04.2022 19:23 • x 1 #24


Avatar

Schlüsselkind

471
907
Zitat von Rocker:
Huch, jetzt hast du mir direkt etwas Angst gemacht. Aber meine Schmerzen nicht richtig, sie sind nur schwer und fühlen sich im Liegen an als ob sie vibrieren. Der Blutverdünner soll ja auch dagegen helfen bzw. Vorbeugen. Ich schiebe die Kurzatmigkeit immer auf meine Ablation am Herzen von vor 8 Wochen bei der das ...


Oh nein, entschuldige bitte! Das war gar nicht meine Absicht. Nun wo du es sagst, fällt mir auch wieder ein, dass Du ja von der Einnahme des Blutgerinnungshemmers schriebst. Das habe ich anscheinend nicht mehr im Hinterkopf gehabt. Daher ist diesbezogen wohl Entwarnung angesagt. Tut mir leid!

Ich finde gut, dass Du alles machst was möglich ist. Am Anfang meiner Krankheits-Karriere war ich auch 1 Jahr in Psychotherapie, da man zuerst psychosomatische Schmerzen vermutet hatte - man muss alles ausprobieren. Nur der Heilungsprozess dauert eben seine Zeit!

14.04.2022 19:30 • x 1 #25


Rocker

Rocker

721
5
198
Zitat von Schlüsselkind:
Oh nein, entschuldige bitte! Das war gar nicht meine Absicht. Nun wo du es sagst, fällt mir auch wieder ein, dass Du ja von der Einnahme des ...

Brauchst dich nicht zu entschuldigen. Ich mache mir selbst auch jedes Mal Angst wenn ich meine Symptome google.

14.04.2022 19:36 • x 1 #26


Avatar

Mit180gen0

1142
7
423
Zitat von Schlüsselkind:
Das sollte untersucht werden (falls nicht schon vorhanden), vorsichtshalber. Ich schleppte meine Kurzatmigkeit seit 3 Jahren mit mir herum (ging mal besser, mal weniger gut), erzählte auch immer wieder meiner Fachärztin davon und vor 2 Wochen bin ich ... wegen schmerzenden (und schweren) Beinen zur Ärztin und ... ...

Eine Throbose kann doch jeder Hausarzt mit einem Schnelltest feststellen, ganz wenig Blut reicht da aus?

14.04.2022 19:57 • #27


Avatar

Schlüsselkind

471
907
Zitat von Mit180gen0:
Eine Throbose kann doch jeder Hausarzt mit einem Schnelltest feststellen, ganz wenig Blut reicht da aus?

Trigger

Ja, wurde auch so gehandhabt. Es gab Entzündungswerte bei mir im Blut. Als man beim ersten Venen-Ultraschall aber nix fand, schien man die Erkrankung wieder in Frage gestellt zu haben so war es jedenfalls bei mir. Ein zweiter Check gab dann die Gewissheit.

14.04.2022 20:08 • #28



Hallo Rocker,

x 4#29


Avatar

Kitten

769
1
1043
Hallo @Schlüsselkind
Ich bin jetzt auch etwas erschrocken wegen deiner Diagnose! Weisst du denn, wie es dazu kommen konnte? Hast du eine gewisse Veranlagung?
Wie sieht denn die Behandlung aus? Ich hoffe, es geht dir mittlerweile wieder besser!? Gute Genesung weiterhin!

Ich finde es ziemlich schlimm, dass Ärzte offenbar gerne und oft die psychische oder psychosomatische Schiene fahren, wenn keine eindeutige Diagnose gestellt werden kann. Dann sollte doch das Ausschlussverfahren in Anwendung kommen.
Als Patient muss man von Pontius zu Pilatus, vielfach über Jahre. Bin froh, bin ich selber jetzt nicht davon betroffen, aber habe auch schon ähliches gehört von anderen Leuten!

14.04.2022 20:31 • x 3 #29

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag