7

Umgang mit Beziehung

JulianeDepri

9
1
1
Hey an alle. Ich bin gerade mal dazu gekommen. Hab eigentlich nach Selbsthilfegruppen in meiner Region gesucht, aber TADAA! Natürlich nix dabei.
Eigentlich bin ich in einer sehr glücklichen Beziehung aber im Moment weiß ich nicht weiter. mir wird gesagt das ich oft sehr gemein/zickig bin und das macht meine Partner fertig. Das geht schon eine ganze Weile so und ich merke schon seit geraumer Zeit das sie sich immer weiter von mir entfernen. eben weil ich sie runter ziehe und "fertig mache". Ich selber bekomme das überhaupt nicht mit! Das ist ein absoluter Horror. Auch kann ich kaum noch mit Ihnen reden weil sich schon so ein GrundFrust eingestellt hat.
Um die Beziehung zu retten habe ich jetzt vorgeschlagen, dass wir uns weniger sehen sollten. nur telefonieren/schreiben etc. Und wenn wir uns sehen dann nur kurz. Ich möchte Ihnen damit mal Zeit zum "Luft holen" gönnen und hoffe so die Beziehung irgendwie noch zu retten.
Ich lebe in einer Polyamoren Beziehung, nur zum Verständnis, das tut für mein Anliegen aber nix zur Sache.

Wie verhaltet ihr euch gegenüber eueren Partnern? Was kann man für seine Beziehung in dieser Situation tun? Ich fühle mich mega hilflos. Ich will die beiden nicht verlieren, hab aber das Gefühl das mein Zustand genau DAS bewirkt.

09.12.2018 22:50 • #1


ulysses

ulysses

138
5
89
Nun, polyamore Beziehungen verlangen ein hohes Maß an Kommunikation zur Gleichstellung aller Beteiligten. Wenn ein Teil spinnt und glaubt nur für sein eigenes Wohl sorgen zu können ist dieser Teil nicht fähig zu solch einer Beziehungsform.
Vielleicht solltest du zunächst mal in einer 'normalen' Beziehung üben was Partnerschaft ausmacht und wie viel Aufwand es bedeutet diese Beziehung gesund zu halten.
Entweder es gelingt dir dich zu disziplinieren dadurch dass dir diese, deine Beziehung ernst ist oder du findest dich damit ab dass das ganze nur ein Experiment für dich war in dem du die Führungsrolle übernehmen wolltest aber genau das Gegenteil erreicht hast.
Was jetzt an deiner 'sehr glücklichen Beziehung' glücklich sein soll ist mir ein Rätsel.

09.12.2018 23:51 • #2


JulianeDepri


9
1
1
Das so eine Beziehungsform MEHR abverlangt ist mir schon klar. Und mit dieser Beziehungsform hat auch mein Problem weniger zu tun. Darauf wollte ich ja auch gar nicht hinaus, nur in dem Moment ehrlich sein. Ich fühle mich in dieser Konstellation wohler als in jeder voran gegangenen monogame Beziehung. Sie gibt mir unendlich viel!

Meine Frage war eher allgemeiner Natur:
Wie geht ihr in eurer Partnerschaft damit um?

10.12.2018 00:08 • #3


florica

florica

560
15
477
Zitat von JulianeDepri:
Wie geht ihr in eurer Partnerschaft damit um?



Wie meinst du das genau. Wie man sich in einer Partnerschaft verhält wenn man selber Depressionen hat?

10.12.2018 00:48 • #4


issabella

issabella

376
6
166
Also, ich weiss es nicht, wie ich mit solchen Situation umgegangen wäre.
Verwächselst Du Depressionen mit Eifersucht?
So, wie Du schreibst - bist Du in dieser Beziehung glücklich. Aber: ich lese Deine Angst.
Ich habe keine Ahnung, wie man in dieser Konstelation mit dem Partner umgehen sollte.
Angst ist sehr schlechter Berater.
Wenn Du nicht ganz sicher bist, dass die Beziehung wirklich gut für Dich ist, ziehe Dich zurück, bevor Du echte Depressionen bekommst und Dummheiten machst.
Ich wünsche Dir die Kraft zu erkennen und Konseqwenzen zu ziehen.

LG
Magdalena

10.12.2018 06:22 • #5


Driver64

Driver64

88
6
72
Zitat von JulianeDepri:
Hab eigentlich nach Selbsthilfegruppen in meiner Region gesucht, aber TADAA! Natürlich nix dabei.

Selbsthilfegruppen machen nicht immer Reklame für sich.
Telefonnummer kannst du aber bei deinem Therapeuten, Psychologen, Psychiatrischen- oder Ambulanten-Klinik erhalten.
Zitat von JulianeDepri:
mir wird gesagt das ich oft sehr gemein/zickig bin und das macht meine Partner fertig.

Wenn deine Altersangabe stimmt würde ich im ersten Moment sagen das du das auch noch darfst.
Ich meine das rumzicken :knuddeln:
Die Partner sehen das natürlich anders.
Zitat von JulianeDepri:
Ich lebe in einer Polyamoren Beziehung, nur zum Verständnis, das tut für mein Anliegen aber nix zur Sache.

Natürlich tut das was zur Sache.
Das wird der Grund sein.
6sualberater gibt es seriöse bei Pro-Familia,
würde es mal da versuchen :daumen:
Was für dich selbstverständlich ist muss nicht gleich für deine Partner auch so sein,
vielleicht machen sie gute Miene zum Bösen Spiel.

10.12.2018 06:40 • #6


issabella

issabella

376
6
166
Ich glaube, es ist fast Alles dazu geschrieben.Der Driver hat über den Weg zum SelbstHG richtig geschrieben.

Grundsätzlich bin ich für alle Lebensarten offen. Hauptsache: Alle akzeptieren das und Alle sind damit glücklich

Wie ich sehe, Du hast damit Probleme. Ich zweifle auch, dass Du entsprechende Selbsthilfe Gruppe findest - das Thema ist sehr spezifisch..

Hast Du noch Verwandte oder Freunde, die Dir helfen können? Du musst da raus!
Du musst eigenes Leben führen. Obwohl Du geschrieben hast, dass Du mit der Beziehung glücklich bist, nächste Beiträge beweisen das Gegenteil.

Überlege das, bitte. Mach Dich nicht kapput!

Wenn Du aus anderen Grund depressiv bist, musst Du erstmal Deinen Hausarzt besuchen und dann einen Facharzt für Psychiatrie, event. Psychotherapeuten.
Alles besser, als irgenwelche SelbstHG ohne professionelle Hilfe.
Ich wünsche Dir alles Gute, Kraft vor allem

LG
Magdalena

10.12.2018 07:33 • #7


Lui

hey,
wenn du "eigentlich sehr glückliche Beziehung" und "absoluter Horror" in einem Atemzug nennst, kann da was nicht zusammenpassen imho.

10.12.2018 08:26 • x 1 #8


Driver64

Driver64

88
6
72
@issabella
denke du verwechselt das jetzt wirklich zu sehr mit Offener Beziehung oder Fremdgehen

Polyamoren Beziehung
entstehen wenn tatsächliche Liebe zwischen mehreren Partnern entwickelt
die nicht immer 6suel ausgelebt werden müssen.
Die Gefahr besteht aber das einer dieser Partner nur zur Liebe seiner Liebe gute Mine zum Bösen Spiel macht
und dieses eigentlich gar nicht will.
Gutes Beispiel ist immer:
Nicht-Hetero-Mann - Bi6suel - Frau; wobei Frau und nicht-Hetero-Mann sich mögen
aber nicht 6suel miteinander aktiv sind.
Theoretisch gut aber klappt halt doch nicht immer!
wie gesagt, das war jetzt ein Beispiel, es gibt 100 arten von solchen Konstellationen.
Impot. - Frau - Mann
gleichgeschlechtliche Frau - Bifrau -BiMann - nicht-Hetero-Mann
Alter Partner - mittleren Alters - junger Partner

Wenn man jetzt noch den künstlerischen Sektor dazu nimmt mit rein Platonischen................

Dazu fehlen hier allerdings die Infos und spekulieren hilft uns nicht weiter! :knuddeln:

10.12.2018 10:39 • #9


Driver64

Driver64

88
6
72
Je öfter ich den Text oben lese,
desto schwindliger wird mir selbst :roll:
Also gut erklären kann ich schlecht :traurig:
Hoffe der Text wird nicht missverstanden :weinen:

10.12.2018 10:50 • #10


ulysses

ulysses

138
5
89
Zitat von JulianeDepri:
Meine Frage war eher allgemeiner Natur:
Wie geht ihr in eurer Partnerschaft damit um?


Du meinst wenn man gesagt bekommt dass mit einem etwas nicht stimmt?
=> Ich habe in einer solchen Situation das ausgemerzt was mich so sehr verändert hat.
(so viel erst mal dazu)

10.12.2018 10:51 • #11


issabella

issabella

376
6
166
Hallo, Driver,

ich akzeptiere verschiedene Lebenswünsche.

Aber, was ich von Beiträgen von Themeneröffnerin gelesen Hatte: Angst und Unsicherheit.
Darauf kann keine Beziehung wachsen
.
Julliane,

Wenn es schon dazu ,kommen soll, einfach positive. und negative. Seiten vergleichen - eine Art Bilanz machen. Es kann nicht sein , dass Du die Beziehung mit Depressionen bezahlt.
Du bist noch sehr Jung, trotzdem leidest Du unter Deiner Situation.
Wie kann ich Dir helfen?
In dieser Konstelation geht es nicht allzuweit, Den Schaden bekommst Du _ subiektiv oder objektiv.
Bitte, ziehe Dich zurück, bevor Du richtig Depressionen bekommst
LG
Magdalena

10.12.2018 11:17 • #12


JulianeDepri


9
1
1
Es ist furchtbar was die meisten hier schreiben. Ihr habt mich weder verstanden noch geholfen. Es war mein Fehler hier ehrlich sein zu wollen. Die Gesellschaft ist für das Thema eben noch lange nicht bereit.

Aber um zumindest eine, die erste Frage zu beantworten:
Ja, ich wollte wissen wie ihr mit euren Partnern umgeht wenn ihr depressionen habt und der andere nicht.
Wie eure Erfahrungen sind usw

10.12.2018 12:07 • #13


Lui

für den/die Partner einer depressiven Person ist es sehr schwer, damit umzugehen/klarzukommen. Man nennt es auch Co-Depressiv. Es gibt auch SHGs für Partner und Angehörige.
Grüßle

10.12.2018 12:35 • x 1 #14


Driver64

Driver64

88
6
72
Zitat von Lui:
ür den/die Partner einer depressiven Person ist es sehr schwer, damit umzugehen/klarzukommen. Man nennt es auch Co-Depressiv. Es gibt auch SHGs für Partner und Angehörige.
Grüßle
:daumen:
Telefonnummer kannst du bei deinem Therapeuten, Psychologen, Psychiatrischen- oder Ambulanten-Klinik erhalten.
Ambulante-Kliniken bieten in dieser Richtung aber auch Gespräche an.

Liebe @JulianeDepri
Viele Informationen hast du wenig gegeben !
Vielleicht kommt daher deiner Meinung nach unser Missverständnis.

10.12.2018 12:49 • x 2 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag