2

Techniken - Negative Erinnerung/Vorstellung auflösen

JuliaW

JuliaW

188
3
146
Hallo liebes Forum,

ich habe gerade diesen interessanten Artikel bei spektrum.de gelesen und dachte, dass er vielleicht den einen oder anderen interessieren könnte:

    Psychotherapie: Mit Fantasie aus der Depression (auf spektrum.de, von Christiane Gelitz, 30.11.2018)

Es geht dabei darum, dass man zwar die eigene Vergangenheit nicht mehr verändern kann, doch neue Forschung zeigt, dass es möglich ist, die damit verbundenen emotionalen Erfahrungen "umzuschreiben". Falls Ihr das interessant findet, gibt es hier einen Selbsthilfe-Leitfaden, der besonders hilfreich sein soll für Menschen, die unter quälenden Erinnerungen, ängstigenden Vorstellungen oder einem negativen Selbstbild leiden. Um das selbst anzuwenden, braucht es wahrscheinlich eine gewisse Stabilität, gleichzeitig bieten die Techniken und Hintergrund-Informationen vielleicht neue Impulse auch für alle, die sich weniger stabil fühlen. Der Leitfaden wird bereitgestellt vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie:

    Imagery Rescripting Manual: Wie ein Phönix aus der Asche (verlinkt ist eine Infoseite, auf der der Selbsthilfe-Leitfaden als PDF heruntergeladen werden kann; der Leitfaden ist in deutscher Sprache verfasst, auch wenn der Titel zum Teil englische Worte enthält)

Ich habe den Leitfaden bisher weder gelesen noch die Techniken ausprobiert, kann also beides (noch) nicht aus eigener Erfahrung empfehlen. Teilenswert finde ich es trotzdem schon mal.

Liebe Grüße,
Julia

30.11.2018 19:52 • x 2 #1



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag