Lamotrigin Erfahrung, Wirkung und Nebenwirkungen

bhoernchen

10
2
Hallo, habt ihr Erfahrung mit Lamotrigin, bezüglich Wirkung und Nebenwirkungen?

Gruß bhoernchen

06.01.2011 21:11 • #1


shetty158

57
5
Also jetzt muss ich schon mal ganz blöd fragen: Ist lamotregin nicht ein Medikament, welches in der Epilepsie eingesetzt wird? Wird von vielen Epileptikern sehr gut vertragen, hab ich mal in nem Epilepsie-Forum gelesen.

14.01.2011 08:00 • #2


GastAccount

liebe shetty, sprich solche Dinge (wie Link anderer Foren hier reinstellen) vorher mit der Forenbetreiberin Steffi ab.

14.01.2011 11:07 • #3


shetty158

57
5
ok bei mächstzen mal mach ich's und beherzige es in Zukunft, ich muss mich hier noch mit den Regeln vertraut machen.

14.01.2011 14:47 • #4


Avatar

soulmate88

375
15
Hallo,

ich nehme seit ein paar Wochen auch Lamotrigin, bin Borderliner. Das soll die Tiefen quasi kappen, die Höhen werden nicht beeinflusst. Bis jetzt geht es mir schon besser und ich bin noch am Aufdosieren, bin jetzt bei 125mg und bis 200mg soll es noch gehen (mit 25mg angefangen und dann jede Woche 25mg dazu).

Häufige Nebenwirkungen sind in erster Linie Hautausschlag, sollte man das feststellen sofort absetzen. Ich hatte das zum Glück nicht. Habe in letzter Zeit nur Schlafstörungen, kann schlecht einschlafen, weiß nicht ob es mit dem Medikament zu tun hat.

Achso, Lamotrigin wird wirklich bei Epilepsie eingesetzt, aber auch bei einer manisch-depressiven Erkrankung/bipolare Störung.
Der Psychiater, der mir das verschrieben hat, hatte schon viel mit Borderlinern zu tun und mit diesem Medikament gute Erfahrungen gemacht. Auch ich bin guter Dinge

Vielleicht konnte ich etwas weiterhelfen...
Liebe Grüße
soulmate

18.01.2011 13:13 • #5


Avatar

Beamoon

50
6
Ich nehme auch Lamotrigin. Habe keine Nebenwirkungen dadurch. Es ist ein Stimmungsstabilisator und natürlich ein Antiepileptikum.
Wichtig ist die langsame Auf- oder Abdosierung. Und es wird immer wieder der Spiegel kontrolliert. So ist es zumindest bei mir. Nehme im Moment 150 mg. Bin schon wieder etwas runterdosiert.

22.01.2011 12:17 • #6


tiger725

27
2
Ich bin auf Lamotrigin 200 mittlerweile und die Tiefen sind total weg. Nachdem der Antrieb durch das Venlafaxin kam ist nun auch das Gedankenkreisen und die depressive Stimmung weg. Natürlich liegt es auch an der Therapie. Aber als Medikament bisher für mich das beste was ich genommen habe. Nebenwirkungen hatte ich gar keine.

LG

15.05.2011 23:01 • #7


77Balea

109
14
2
Ich bin momentan auf 75mg morgen und 75mg abends und finde es hat Null Wirkung bei mir. Ich finde das es mir eher etwas schlechter geht. Ich muss am Mittwoch wieder zur Spiegelkontrolle. Ich werde mal fragen wie es weitergeht. Einen Arzttermin habe ich erst am 30.10.2014. Vom Amitriptylin nehme ich 75ret und 25mg abends.

29.09.2014 13:14 • #8


Avatar

Knoten

1015
19
12
Hallo 77balea!

Ich nehme das Medikament seit ca. 4 Jahren. Mir hilft es sehr gut. Allerdings sind 75mg auch gerade mal zum einstieg... Es darf nur langsam aufdosiert werden, hat aber, wenn es den gewünschten Spiegel erreicht hat, keine Nebenwirkungen. Siehe auch Packungsbeilage.

Das Medikament ist eigentlich für Epilepsie entwickelt, hat jedoch bei einer 'Bipolaren Störung 2' einen guten stabilisierenden Effekt. Es ist, laut meines Psychiaters, aber kein Medikament um aus einer Depression herauszukommen. Dafür ist es nicht geeignet. Um eine eventuelle Depression zu behandeln braucht es schon ein Antidepressiva.

30.09.2014 20:52 • #9


tristanforks

Ich nehme nun auch seit 5 Tagen Lamotrigin ein. Die kleinste Dosis von 25mg. Sie soll in 2 Wochen ggf. gesteigert werden.
Nebenwirkungen wie Hautauschlag bisher keine. Ich hoffe auch das es so bleibt. Anwendungsgrund ist, das ich in letzter Zeit vermehrt einen aggresiveren Ton an den Tag legte. Ich fuhr schnell aus der Haut und wurde laut und unfair mit Wörtern gegenüber dritten. Ich solle laut Arzt eine kleine Anfangsphase und Tendenz zur bipolaren Störung haben. Daher sollen diese Tabletten nun zur nötigen Gelassenheit, Ruhe und Entspanntheit beitragen. Sie sollen mir mithelfen nicht mehr so leicht aus der Haut zu fahren.
Ich hoffe sehr das dieses gelingt.

30.11.2015 12:13 • #10


Avatar

Knoten

1015
19
12
Hallo tristanforks,

wie du direkt darunter lesen kannst, nehme ich ebenfalls Lamotigrin.

Die Nebenwirkungen treten nur selten auf, da würde ich mir, wenn du es nun schon ein paar Tage nimmst, keinen Kopf drum machen.

Lass von deinem Arzt bei der Aufdosierung immer wieder den Spiegel kontrollieren. Das ist sehr wichtig. Mein Psychiater hat mir meinen für ihn wünschenswerten Spiegel gesagt und auch Heute, nach nunmehr 5 Jahren wird mindestens 4x im Jahr eine Kontrolle durchgeführt. Ganz wichtig ist es, falls andere Medikamente hinzukommen sollten, oder ggfs natürlich auch abgesetzt werden.
Auch von einem anderen Arzt verordnete Medikamente, egal für was und sei es nur eine Erkältung, immer mit deinem Psychiater Rücksprache halten, bevor du es dir auch nur besorgst oder einnimmst. Wegen möglicher Wechselwirkung.
Alle Schmerzmittel, die auf "in" Enden, also z.B. Aspirin, Dolomin solltest du meiden. Es sind Blutverdünner. Ibu oder Parazetamol hingegen ist ok, aber natürlich auch nur, wenn dein Arzt dem zustimmt.
Kein direktes Sonnenbad, auch nicht Sonnenbank. Die Haut reagiert anders auf Sonne, ähnlich wie bei Johanniskraut. Du bekommt schnell einen Sonnenbrand.

Soviel erstmal von mir.
Liebe Grüße

30.11.2015 14:43 • #11


tristanforks

Vielen Dank. Ja vor Sonne schütze ich mich schon. Und wenn Schmerzmittel dann Ibu aber gut zu wissen das es selbst bei Erkältung der Abklärung bedarf. Gruß Tristan.

01.12.2015 21:12 • #12


Avatar

Lotta83

4
1
Hallo Tristforks,
ich nehme Lamotrigin seit 5 Jahre, habe selbst über die positive Wirkung als Stimmungsstabilisierer gelesen
und meine damalige Psychaterin gefragt, ob ich es ausprobieren könnte.

Nebenwirkungen hatte und habe ich keine. Das Verringern der Dosis hat mich allerdings in tiefe Abgründe gestürzt, deshalb bin ich wieder zur alten Dosis zurück.
Aber dadurch, dass der Spiegel gesunken war, hat es ein paar Tage gedauert bis es wieder richtig wirkte ... Ich nehme 400 mg morgens.

31.12.2015 09:03 • #13

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag