1

Habe ich überhaupt Depressionen?

Zeynep

10
3
Hallo ihr Lieben
Ich hab seid 9 Monaten deppressionen seid ca 3 Monaten aber keine negativen Gedanken und bin auch nicht deppresiv nehme Venlafaxin.och weiß jetzt nicht ob ich überhaupt noch Depressionen habe Muss dazu sagen mein Gehirn arbeitet kaum noch

20.12.2018 21:59 • #1


ulysses

Das beste wird sein wenn du deinen Arzt danach fragst die Dosierung runter zu setzen da du scheinbar Beschwerdefrei bist.
Er wird dir dann sagen welchen Eindruck er von dir hat und entweder zustimmen oder verneinen.

20.12.2018 23:01 • #2


Zeynep


10
3
Beschwerdefrei bin ich nicht konzentrationsschwäche vergesslichkeit kann mich an nix erinnern

20.12.2018 23:05 • #3


ulysses

Auf jeden Fall würde ich mit dem Arzt darüber reden. Vielleicht benötigst du ja ein anderes Medikament. Wenn die einen Beschwerden mit dem Auftreten von anderen erkauft werden muss es einen besonderen Grund dafür geben oder aber es stimmt etwas nicht oder noch nicht. Das kann aber nur der Arzt wissen und/oder beurteilen.
Ich würde bei nächster Gelegenheit zu ihm gehen.

20.12.2018 23:28 • x 1 #4


Zeynep


10
3
Hallo ihr Lieben hat jemand Erfahrungen mit krillöl und der therapielampe?

21.12.2018 12:11 • #5


Ex-Mitglied

Krillöl sagt mir nichts - und was meinst Du mit Therapielampe? Gehört die zum Krillöl?

21.12.2018 12:35 • #6


ulysses

Erfahrung .. hm

Krillöl ist Omega3-Öl dass man günstiger als Leinöl kauft und vom Gehirn benötigt wird um zu funktionieren
und
die Therapielampe ist eine Tageslichtlampe die bei Stimmungstiefs helfen kann (bei ausgewachsenen Depressionen absolut ungeeignt)

nö, Erfahrungen wohl eher nicht ..

21.12.2018 12:38 • #7


Zeynep


10
3
Zitat von ulysses:
Erfahrung .. hm

Krillöl ist Omega3-Öl dass man günstiger als Leinöl kauft und vom Gehirn benötigt wird um zu funktionieren
und
die Therapielampe ist eine Tageslichtlampe die bei Stimmungstiefs helfen kann (bei ausgewachsenen Depressionen absolut ungeeignt)

nö, Erfahrungen wohl eher nicht ..

Also von der Lampe würdest du mir abraten?

21.12.2018 12:40 • #8


ulysses

Auf keinen Fall abraten. Ich weiß ja nicht wozu du diese benötigst. Und wenn sie dir vielleicht helfen kann dann bin ich der letzte der das verhindern will!

21.12.2018 12:47 • #9


SuJa

5
1
6
Hallo Zeynep, die Tageslichtlampe ist sehr empfehlenswert bei Winterdepressionen. Sie muss 10.000 Lux haben und vorzugsweise morgens ca. 30 Minuten in deine Augen scheinen (seitlich reicht). Sie stoppt die Ausschüttung von Melatonin (Schlafhormon) und fördert die Ausschüttung von Serotinin. Meiner Tochter (17) wurde sie zur Unterstützung einer mittelgradigen Depression von der Klinik empfohlen. Wirkt sie? Weiß nicht. Vielleicht. Aber Schaden tut sie auf keinen Fall. Ließ dich im Internet mal ein. Diese Hormonsache ist wissenschaftlich belegt. Wir haben die Philips Energieup. Liebe Grüße und alles Gute

21.12.2018 13:06 • #10


Ex-Mitglied

Ich habe mir auch so eine Lampe geholt, weil einige gute Erfahrung damit gemacht haben - aber.... bei mir ist sie irgendwie momentan nur ein Staubfänger :-O
Darum kann ich es nicht beurteilen - liegt aber nicht an der Lampe ;-)

21.12.2018 13:06 • #11


ulysses

/klugsch.an/ Genau genommen bremst das Licht ein Enzym dass das Serotonin aus dem synaptischen Spalt transportiert /klugsch.aus/

21.12.2018 13:11 • #12




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag