11

Ein kleines Erfolgserlebnis für alle Angsthasen

Da will ich doch eine kleine Sache erzählen, die ich am vergangenen WE von meinem Onkel gehört habe:
Seine Tochter (55) hat eine Freundin im selben Alter, die vor ca. 3 Jahren an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt ist.
Sie bekam das volle Programm: OP, Chemo usw, dann eine 2.OP wegen Leber- und Knochenmetastasen. Bei dieser OP wäre sie fast verblutet, die OP musste zügig beendet werden und sie bekam Fremdblut transfundiert.
Sie baute schwer ab, musste zum 3.Mal operiert werden. Im Verwandten- u. Bekanntenkreis sehr besorgte Mienen, bei den Meisten war sie schweren Herzens abgehakt.
Nun sitzt mein lieber Onkel allein auf seiner Couch neulich und sieht gerade, dass jemand an seinem Fenster vorbei-läuft und jemand kommt durch die Terrassentür. Eine schicke, hübsche Frau betritt den Raum, nimmt die Sonnenbrille vom Gesicht und grüßt ihn fröhlich.
" E. BIST DU DAS ?"
"Ja, das bin ich."
Er konnte es nicht fassen. Sie ist tumorfrei und es geht ihr glänzend.
Als er uns das an seinem Geburtstag erzählte, haben sich alle Besucher gefreut, obwohl wir die junge Frau gar nicht kennen.
Auch ich erzähle das hier gerne weiter - ich finde es macht Mut, sowas auch mal zu hören.

Auch hier in unserer Nachbarschaft eine 17-Jährige mit Lymphdrüsenkrebs, ist nach langer Perückenzeit wieder "unter den Lebenden" mit netter echter Kurzhaarfrisur und macht gerade ihren Führerschein!
Wir freuen uns, wenn wir sie sehen.

14.05.2019 16:41 • x 11 #1


Mayke1
Eine Mutmachergeschichte von Mutmacher aufgeschrieben.
Dankeschön!

14.05.2019 20:05 • #2