Aufruf: Depressionen – Was das für Angehörige bedeutet

Sehr geehrte Damen und Herren,

herzliche Grüße aus der Redaktion des Senioren Ratgebers. Dieses Apotheken-Kundenmagazin erscheint bundesweit und monatlich in einer Auflage von etwa 1, 7 Millionen Heften - im selben Verlag wie die Apotheken-Umschau. Wir planen für die kommende Ausgabe einen größeren Beitrag zu dem Thema Depressionen Was die Krankheit für Angehörige bedeutet.

Gerne würde ich mit einem Betroffenen darüber sprechen, was es bedeutet, mit einem Menschen (um die 60plus!) zusammen zu leben oder zu betreuen, der unter Depressionen (keine manisch-depressive Erkrankung!) leidet.
So werden auch Ihre sehr belastenden Ängste und Sorgen thematisiert und es ist nach unserer Ansicht auch ein wichtiger Schritt, um die Depression weiter zu enttabuisieren !

Mein Gesprächspartner kann Partner, Sohn, Tochter, aber auch der Enkel sein, wenn gewünscht, ändern wir den Namen. Da wir bundesweit erscheinen, sind wir auch nicht regional an einen Wohnort gebunden.
Ich würde den Betreffenden interviewen. Außerdem machen wir auch ein Foto.

Selbstverständlich bekommt mein Gesprächspartner den Text vorab zu lesen. Der Text geht nicht ohne sein Einverständnis in Druck.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mit mir sprechen möchten und Sie mich bei meinem Beitrag begleiten. Melden Sie sich einfach bei mir! DANKE!

Ihnen alles Gute und herzliche Grüße,

Raphaela Birkelbach
Redakteurin
Senioren Ratgeber
Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH&CoKG
Konradshöhe
82065 Baierbrunn


T el.: 089 - 74433 263
Fax: 089 - 74433 460
E-Mail: birkelbach@wortundbildverlag.de
senioren-ratgeber.de

24.04.2018 09:36 • #1